Alexander der Große
- Bücher, DVD's, Spiele...

1.Vorwort/Einleitung
2.Alexander der Große -
   Kindheit und Jugend

3.Der Perserfeldzug
4.Dareios Tod
5.Indienfeldzug und Tod
   Alexanders des Großen

5.1 Der Indienfeldzug
5.2 Tod Alexanders des Großen
6.Aussehen und Charakter
   Alexanders des Großen

7.Nachwort
8.Literaturverzeichnis
Zeittafel Philipp II.
   von Makedonien

Zeittafel Alexander der Große
Zeittafel Diadochen
Kartenmaterial::..
Weitere Arbeiten::..
Der Leopard::..
Gästebuch::..
     eintragen
Links::..
Kontakt::..
Alexander der Große

Liest sich wie ein

spannender Roman:



TOP PC-SPIEL:

5.2 Der Tod Alexanders des Großen und seine Nachfolge

on der Indusmündung kehrte Alexander der Große durch die gedrosische Wüste in Südpersien nach Westen zurück, während die Flotte an der Küste entlangfuhr und den Persischen Golf erreichte. In Susa wurde der Abschluss des Feldzuges gefeiert. Dort nahm er Stateira, die älteste Tochter Dareios' III. und Parysatis, die jüngste Tochter des Artaxerxes III. Ochos, gleichzeitig zur Frau, um seine Verbindung mit der Dynastie der Achaimeniden zum Ausdruck zu bringen. Nach der orientalischen Königssitte der Polygamie blieb dabei auch Roxane seine Gemahlin. In Opis am Tigris bildete er sein Heer um, da er schon einen neuen Feldzug nach Arabien geplant hatte. Nach einem Aufenthalt in Ekbatana zog Alexander nach Babylon, wo er die Verwaltung ordnete, Baupläne entwarf und die besagte Expedition nach Arabien vorbereitete. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen, denn in Babylon erkrankte er an einer schweren Krankheit. Bei einem Trinkgelage verspürte Alexander, "...während er aus dem ‚großen Becher des Herakles' trank, der sechs Liter faßte, plötzlich einen stechenden Schmerz, so daß er stöhnte und weggeführt werden mußte." In der Nacht bekam er hohes Fieber und alle Ärzte wurden zusammengerufen. Am darauffolgenden Tag ging es ihm wieder etwas besser und er plant seinen Zug weiter. Doch wieder in der Nacht fieberte er. Dieses Mal stieg das Fieber immer weiter an. Alexander der Große lässt sich in den Palast tragen und verblieb dort. Am nächsten Tag konnte er nicht einmal mehr sprechen. "Am Abend des 28. Daisios (10. Juni 323) stirbt Alexander der Große. Er war fast 33 Jahre alt und hatte 12 Jahre regiert." Man könnte vermuten, dass Alexander am Abend des Trinkgelages vergiftet worden sei, doch ist dies eher unwahrscheinlich, denn man kannte zu dieser Zeit keine Gifte, die erst nach mehreren Tagen zu Tode führen, sondern nur solche, die zum plötzlichen oder wenige Stunden späteren Tod führen. Ausserdem sind die Symptome, die bei Alexander auftraten, ähnlich denen, die bei Malaria auftreten, so dass man heute vermutet, dass er genau daran starb.

Gegen so viele und starke Gegner hatte er gesiegt, doch gegen den Tod kann selbst ein Alexander nicht gewinnen. "Es erging ihm genau so, wie gewisse indische Weise zu ihm gesagt hatten: ‚O König Alexander, jeder Mensch hat nur so viel von der Erde inne, wie der Raum groß ist, auf dem wir schreiten. Du aber bist ein Mensch, ähnlich wie die anderen, nur, daß du vielerlei unternimmst und maßlos handelst, wo du aus deiner Heimat über so viele Länder hinwegziehst und dadurch dir und anderen so viel Unruhe machst. Und so wirst du, wenn du in Balde gestorben bist, so viel von der Erde besitzen, wie als Grab für deinen Körper ausreicht.'" Er wurde in einem Mamorsarg, auf dem ein goldener Deckel die Rüstung von Alexander und den Schild aus Troja getragen hat, in Alexandria beigesetzt. Es herrschte tagelang eine unheimliche Stille in Babylon und anderen Städten. Überall trauerten die Menschen. Eine Büste die Alexander den Großen zeigt

Was sagt die Prophezeiung Daniels, was geschehen sollte, nachdem Alexander der Große starb? Daniel sagte über die Vision die er sah in seinem Buch im Kapitel 8 Vers 8 folgendes weiter: "Und der Ziegenbock seinerseits tat über die Maßen groß; aber sobald er mächtig wurde, wurde das Horn zerbrochen, und es kamen dann auffälligerweise vier an seiner Stelle empor, nach den vier Winden der Himmel hin." Und auch diesmal wird diese Vision in der Bibel selber gedeutet. Daniel Kapitel 8 Vers 22: "Daß eins zerbrochen worden war, so daß an seiner Stelle schließlich vier aufstanden: Da sind vier Königreiche aus seiner Nation, die aufstehen werden, aber nicht mit seiner Kraft." Nachdem Alexander der Große, der ja, wie in der Einleitung gesagt, das eine Horn des Ziegenbocks darstellte, gestorben war, also das Horn "zerbrochen worden war", wurde sein Großreich unter seine vier Heerführer, die vier Hörner die an der Stelle des einen Hornes auftraten, aufgeteilt. Doch Daniel sagte noch mehr voraus, nämlich dass diese vier Heerführer nicht aus seiner "Nachkommenschaft" seien (Daniel 11:3, 4). "Dieser Voraussage entsprechend wurden innerhalb von 14 Jahren nach Alexanders plötzlichem Tod (323 v.u.Z.) sowohl sein legitimer Sohn Alexander IV. als auch sein illegitimer Sohn Herakles ermordet."

Die besagten vier Heerführer, unter denen das Reich aufgeteilt worden war, waren Kassander, der Makedonien und Griechenland übernahm, Lysimachos der Kleinasien und Thrakien erhielt, Seleukos I. Nikator, der Mesopotamien und Syrien bekam und Ptolemaios I., der dann über Ägypten und Palästina herrschte. Sie sind ‚aufgestanden', "...aber nicht mit seiner [Alexanders] Kraft." Sie haben keine so ruhmvollen Taten, wie Alexander, vollbracht oder waren so stark wie er. Diese vier Machthaber existierten nicht sehr lange. Noch am längsten bestand das ptolemäische Reich, nämlich bis im Jahre 30 v.u.Z. Ägypten an Rom fiel. Rom löste Griechenland dann auch als Weltmacht ab.

zurück zu 5.1 Der Indienfeldzug   weiter zu 6.1 Alexanders Aussehen


Warning: include_once(check/db.php) [function.include-once]: failed to open stream: No such file or directory in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 2

Warning: include_once() [function.include]: Failed opening 'check/db.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php5.3/lib/php') in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 2

Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: Access denied for user 'nc21895'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 3

Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: A link to the server could not be established in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 3

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 3

Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: Access denied for user 'nc21895'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 5

Warning: mysql_query() [function.mysql-query]: A link to the server could not be established in /home/www/nc21895/html/adg/adgbanner.php on line 5